Menu

Business Process Management für die Übersetzungsindustrie

Across und Plunet haben ihre Zusammenarbeit weiter vertieft

KARLSBAD/BERLIN – 19. Mai 2009 Der Plunet BusinessManager verfügt jetzt über eine erweiterte Schnittstelle zum Across Language Server. Sie wurde in enger Zusammenarbeit mit Across- und Plunet-Kunden entwickelt. Für die Komplettlösung aus Übersetzungs- und Business Process Management wurde Plunet mit Across tiefer integriert als mit jeder anderen Translation Management Plattform.

Die Funktion des Across Language Server als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse wird durch die Anbindung an Plunet um kaufmännische Funktionen und Business Process Management (BPM) erweitert. Hierzu zählen beispielsweise die Verwaltung von Übersetzer-Stammdaten mit individuellen Konditionen und die Preiskalkulation von Übersetzungen inklusive Angebots- und Auftragswesen. Auch die Abrechnung von Übersetzungsleistungen, deren Fakturierung und das Mahnwesen kann künftig darüber abgewickelt werden. Die Verwaltung der entsprechenden Konten, einschließlich der Erstellung von Finanzreports, ist ebenfalls möglich.

Plunet und Across präsentieren die integrierte Lösung erstmals auf der Localization World Conference, die vom 8.-10. Juni 2009 in Berlin stattfindet.

Die kaufmännische Abwicklung von Übersetzungsprojekten ist in hohem Maße abhängig von den jeweils zu übersetzenden Inhalten, dem Anteil der Wiederholungen aus vorhandenen Übersetzungen, den Zielsprachen und den Qualitätsanforderungen an die Übersetzungen etc.

Dank der nahtlosen Interaktion zwischen beiden Systemen stehen in Plunet alle relevanten Übersetzungs- und Prozessdaten aus Across zur Verfügung, umgekehrt werden dort vorgehaltene Projektparameter direkt aus Plunet in die jeweiligen Across-Projekte übernommen.

Insbesondere interne Sprachendienste großer Unternehmen und externe Sprachdienstleister profitieren dank der integrierten Lösung von einem nahtlosen Prozess, der von der Beauftragung einer Übersetzung bis zu deren korrekter Berechnung und Verbuchung reicht. Das sorgt für Transparenz, beschleunigt die Durchlaufzeiten und spart Kosten.

Der Across Language Server umfasst ein Translation Memory- und Terminologiesystem sowie Tools für die Projekt- und Workflow-Steuerung. Als End-to-End-Lösung ist er auf die Bedürfnisse von Unternehmen und deren Zusammenarbeit mit Sprachdienstleistern optimal abgestimmt. Er ermöglicht eine durchgängige „Linguistic Supply Chain".

Der Plunet BusinessManager ist das führende BPM-Tool für die Übersetzungsindustrie. Das Standardpaket umfasst unter anderem Angebots-, Auftrags- und Rechnungsmanagement – inklusive umfassender Finanzreports, flexibles Job- und Workflow-Management sowie Termin-, Dokumenten- und Partnerverwaltung.

„Es gehört zum Plattform-Charakter unseres Produktes, offene Schnittstellen für korrespondierende Produkte und Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen. Wir freuen uns, dass Plunet den Language Server um die wichtige Komponente der kaufmännischen Projektabwicklung ergänzt und dabei eine Integrationstiefe realisiert wie mit keinem anderen Tool am Markt", sagt Across Geschäftsführer Niko Henschen.

Stefan Dümig, Geschäftsführer von Plunet: „Das Business Process Management von Übersetzungsprojekten unterliegt ganz eigenen Gesetzen. Genau darauf haben wir uns spezialisiert. Unser Produkt und das von Across ergänzen sich hervorragend. Nahtlose und intelligent automatisierte Übersetzungs- und BPM-Workflows werden die tägliche Arbeit von allen Projektbeteiligten spürbar erleichtern."

Über Across Systems

Across Systems (www.across.net) mit Sitz in Karlsbad bei Karlsruhe und Glendale, Kalifornien, ist Hersteller des Across Language Server – der weltweit führenden unabhängigen Technologie für die „Linguistic Supply Chain“.

Der Across Language Server ist eine zentrale Software-Plattform für alle Sprach-Ressourcen und Übersetzungsprozesse im Unternehmen. Er vereinfacht, beschleunigt und verbessert die Steuerung, Koordinierung und Durchführung von Übersetzungen. Die Software beinhaltet unter anderem ein Translation-Memory- und Terminologie-System sowie leistungsfähige Werkzeuge zu Projekt-Management und Workflow-Steuerung von Übersetzungen. Insbesondere erlaubt der Across Language Server durchgängige Prozesse, bei denen Auftraggeber, Agenturen und Übersetzer nahtlos und auf Basis der gleichen Daten zusammenarbeiten. Offene Schnittstellen ermöglichen die direkte Integration korrespondierender Systeme, zum Beispiel von CMS-, Katalog- oder ERP-Lösungen.

Zielgruppe sind alle, die professionell übersetzen oder übersetzen lassen – vom exportorientierten Mittelständler über die Sprachendienste weltweit tätiger Konzerne bis hin zu professionellen Übersetzungsdienstleistern. Durch den Einsatz von Across können Übersetzungskosten deutlich reduziert werden, die Investition in Across amortisiert sich üblicherweise innerhalb kürzester Zeit.

Der Across Language Server wird von hunderten führender Firmen als zentrale Plattform für Sprachressourcen und Übersetzungsprozesse eingesetzt, beispielsweise vom Volkswagen Konzern, der HypoVereinsbank und der SMA Solar Technology AG.

www.across.net

Teilen

 

Ihre Kontaktdaten

!
!
!
!
!
!
!
!