Menu

Mitarbeiter im Interview: Was zeichnet gute Prozessberatung aus?

Liebe Leser,

Heute starten wir mit unserer neuen Interview-Serie „Plunet stellt sich vor“. Im Rahmen dieser Reihe werden wir Ihnen einige unserer Kolleginnen und Kollegen vorstellen und Ihnen einen Einblick in deren Aufgaben und Tätigkeiten bei Plunet geben. Den Anfang machen wir heute mit Sophie Halbeisen von unserem New Yorker Büro. Wir haben Sophie unter anderem gefragt, was eigentlich eine gute Prozessberatung ausmacht.

Viel Spaß beim Lesen und „Hallo Sophie!“

Plunet translation management systems_Sophie Halbeisen
Sophie Halbeisen - Business Development Managerin bei der Plunet Inc.

Stell Dich doch einfach mal vor. Wer bist du?

Ich bin Sophie. Ich arbeite als Business Development Managerin in unserem New Yorker Büro und kümmere mich um den amerikanischen Markt für Plunet.

Was machst Du genau bei Plunet? Was umfasst Deine Arbeit?

Ich kümmere mich um Übersetzungsagenturen und Sprachendienste, die an einer Übersetzungsmanagement-Lösung interessiert sind und helfe ihnen, die beste Plunet-Lösung für ihre Problemstellung zu finden. Zudem bin ich Ansprechpartner für unsere Technologiepartner in den USA und kümmere mich natürlich um die bestehenden Kunden, die wir in Amerika haben.

Du erwähntest, Du hilfst unseren Kunden dabei, die beste Lösung für ihre Problemstellung zu finden. Was umfasst das genau?

Unsere Kunden kommen zu uns, wenn die Unternehmensprozesse nicht mehr richtig laufen. Wenn der Workload zu hoch ist. Wenn die Ressourcen nicht mehr ausreichen, um die Projekte pünktlich zu liefern. Wenn Zeit an verschiedenen Stellen verschwendet wird. Oder wenn Prozesse zu manuell oder nicht professionell genug sind. Dann ist es unsere Aufgabe, diese Prozesse genau zu analysieren und herauszufinden wo die genauen Probleme liegen und wie diese kostengünstig und nachhaltig gelöst werden können.

Und wie kann Plunet dabei helfen?

Plunet kann die meisten Probleme der Kunden lösen. Wie gesagt, es geht um Prozessoptimierung, Zeitersparnisse, Skalierbarkeit und darum, mehr Projekte mit den gleichen Ressourcen professionell managen zu können. Viele unserer Kunden und Interessenten wachsen sehr stark in kurzer Zeit und benötigen ein System, das dieses Wachstum auch nachhaltig unterstützt und mit ihren Strukturen mitwächst. Und da kommt Plunet ins Spiel.

Nachdem Du vorher an unserem Berliner Standort gearbeitet hast, bist Du nun seit fast einem Jahr im New Yorker Büro. Dadurch hast Du nun auch einen intensiveren und persönlicheren Kontakt zu unseren US-Kunden. Was zeichnet die Kundenbeziehung zu unseren amerikanischen Kunden aus?

Wenn man den amerikanischen Markt mit Europa vergleicht, stellt man schnell fest, dass Amerikaner einen größeren Anspruch an Service haben. Insgesamt ist der persönliche Kontakt hier nochmal wichtiger. Man nimmt öfter das Telefon in die Hand und spricht häufiger mit dem Kunden. Auch freue ich mich, dass viele unserer Kunden geschäftlich nach New York kommen und man sich dann bei einem Mittag oder Abendessen etwas losgelöst von der Arbeit austauschen kann. Wir pflegen mit vielen unserer Kunden partnerschaftliche Beziehungen, die ebenfalls an der Weiterentwicklung von Plunet interessiert sind. Sie geben uns regelmäßig Feedback, wodurch wir auch sicherstellen, dass das Produkt für den amerikanischen Markt passt und auch langfristig mit den Trends weiterentwickelt wird.

Was zeichnet eine gute Prozessberatung aus?

Das Zuhören und die Fähigkeit, sich in den Kunden hineinzuversetzen sind meines Erachtens sehr wichtige Aspekte für eine gute Beratung. Nur wenn man sich erfolgreich in den Kunden und seine Problemstellungen hineinversetzen kann, ist es auch möglich, die beste Lösung für ihn zu finden. Eine Lösung, die zu den Unternehmensworkflows und Strukturen, aber natürlich auch ins finanzielle Budget passt. Darüber hinaus muss es auch darum gehen, über den Tellerrand zu schauen, um nachhaltige Lösungen zu finden, die ebenso das mittel- und langfristige Wachstum des Unternehmens unterstützen.

Eine Frage zum Schluss: Wo kann man Dich als nächstes treffen?

Diese Woche bin ich auf der ATA in Miami und anschließend auf der SDL Roadshow in Montreal. Allerdings kann man mich auch immer in unserem New Yorker Büro besuchen. Wir freuen uns, wenn unsere Kunden auf einen Kaffee oder Lunch vorbeischauen!

Ich bedanke mich für das Gespräch.

Teilen

 

Ihre Kontaktdaten

!
!
!
!
!
!
!
!